Paletten-Küche II

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Küchenzeile mit Spüle

Die Küchenzeile sollte vor allem Arbeitsfläche bieten und daher haben wir uns für ein Einzelbecken als Spüle entschieden. Die häufig gebrauchten Utensilien und Geräte sollten praktisch und kindersicher zur Verfügung stehen.  

Aus meinem Berliner Büro hatte ich noch die bedruckte Glasrückwand, die ich unbedingt wiederverwenden wollte. Das Motiv passt farblich gut zum Palettenholz und thematisch perfekt in die Küche. Die Glasrückwand hat eine transluzente Beschichtung. D.h. Licht würde von hinten durchscheinen. Ich hätte die Glasplatte daher auch vollflächig von hinten beleuchten können. Aber dazu braucht man ein gleichmäßiges Flächenlicht und die sind teuer. Außerdem wollte ich Dinge wiederverwerten und ich hatte noch genug LED-Streifen aus der alten Wohnung und dem Büro. Es sind zwar alles RGB-Streifen, aber unterschiedlich geschaltet und so war es für den Beobachter zweiter Ordnung eher witzig mitanzusehen, wie ich als grobmotorischer Maulwurf mit Lötkolben und Lupe die LED-Streifen verbunden habe.


Über und neben die Glasrückwand habe ich mit Regalen aus 18mm Buche Leimholz praktische Abstellflächen geschaffen und mit den LED-Streifen eine angenehme und indirekte Raumbeleuchtung. Als Träger für die unteren LEDs und für die seitlich versteckten Steckdosen habe ich ein Gestell gebaut mit einer 12 mm OSB Platte zur Befestigung der Glasrückwand    

Beim Bau der Küchenzeile musste ich mich auch wieder mit den Gegebenheiten arrangieren. Die Wasserzu- und -abläufe waren festgelegt, genauso wie die vorhandenen Stromanschlüsse. Der Wasserzulauf kam ursprünglich aus der Wand. Man sieht auf den Fotos noch die Löcher im Fliesenspiegel. Aber ich hatte Glück, wir konnten den Zulauf von Warm- und Kaltwasser relativ einfach umbauen und ich konnte eine komfortable Mischbatterie in die Arbeitsplatte einbauen.
diykueche12

Auch sonst habe ich mir den Bau der Küchenzeile etwas einfacher gemacht und auf ein Gestell, wie beim Kochbereich verzichtet. Für die Auflage der Arbeitsplatte habe ich an die Rück- und an die rechte Wand jeweils eine Latte geschraubt. Dem Geschirrspüler habe ich rechts und links Seitenwände aus 12mm OSB angepappt und mit Winkeln unterseitig an die Arbeitsplatte fixiert. Die OSB-Platten waren Schnittreste vom Podest im Kinderzimmer, daher habe ich auch für die Schubladen OSB als Trennwand, Befestigung für die Auszüge und als Auflage für die Arbeitsplatte benutzt.   

diykueche11

Die Schubladen und Rollcontainer wurden in der gleichen Bauweise und gefertigt, wie im Kochbereich. Der grüne Rollcontainer war mal eine Regalrückwand und die anderen Schubladen und Fächer wurden ebenfalls hauptsächlich recycelt. Für die Schubladen haben ich SO-TECH® FullSlide Schubladenauszüge mit Soft-close verwendet. Unter die Spüle habe ich ein Fach für den Bioabfall mit Push to open gebaut. D.h. ich drücke mit dem Knie gegen das Fach und es öffnet sich - vorteilhaft, wenn man nasse Hände hat.  

Das ist die OSB-Platte zur Verschraubung Glasrückwand. Rückseitig mit einem 4,8cm breiten Lattenrahmen für die Verkabelung der Steckdosen und das indirekte LED-Licht. 

Seitlich hatte ich nun Platz für Eckregale aus 18mm Buche Leimholz. Vielleicht mach ich dazu noch ein separaten Beitrag. Die Eckregale sind rückseitig mit Undercover Jig verschraubt. Vorne Hui hinten Pfui :-) aber es passt, wackelt und hat Luft...  

diykueche14

Das ist die besagte Rückseite für die beschichtete Glasplatte. Der Rahmen bietet Platz für die Verkabelung der vorderen und seitlichen Steckdosen. 

Die Rückwand inkl. Hinterbau stehen auf der Arbeitsplatte auf. Damit die Rückwand nicht nach vorne kippen kann, wurde sie oben mit zwei kleinen Winkeln an der Wand befestigt. So kann ich die Rückwand im Fall der Fälle schnell und einfach abnehmen.   

Ich mag Griffe aus gebürstetem Edelstahl, weil sie wertig aussehen und sehr robust sind. Einige Griffe hatte ich noch von meiner Büroküche übrig und den Rest musste ich neukaufen. Aber ein Nachteil haben diese Griffe... die Kinder benutzen sie als Leiter.  

Die Fronten sind wieder mit Palettenholz verkleidet, welches ich gehobelt, geschliffen und mit Leinölfirnis behandelt habe. 

Die untersten Fächer sind wie im Kochbereich Rollcontainer, um diese Bereiche schnell und einfach zu reinigen. Die Leiste unter dem Geschirrspüler kann per Klickverschluss leicht entfernt werden und selbst die Spülmaschine kann ich jederzeit unter der Arbeitsplatte herausziehen.