Wenn Hippie Öko wird

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

oder wie ich zur Hexenküche kam.

Anfang 2014 habe ich genug gelesen über das Aluminium in Deo- Sprays. Je mehr Informationen ich hatte, desto weniger hatte ich Lust auf Industriekosmetik.

Also las ich im Internet was man alles selber machen kann u.a. auch die Deocreme. Innerhalb von ein paar Tagen hatte ich alles beisammen, die Utensilien sowie die Rohstoffe.

Ich ging in die Küche und rührte noch mit Zweifel die Deocreme zusammen. Das Ergebnis überraschte mich. Zumal ich ohne Spray das Haus nie verlassen habe und ich mich mehr als genug einsprühte. Ich liebe die Deocreme und seit dem rühre ich alles selber an, probiere vieles aus und habe Spaß daran gefunden.

Es geht nicht nur schnell, du kennst die Inhaltsstoffe genau und weißt, was du auf deine Haut rauf klatscht. Es tut deiner Haut gut und für mich ist das Zusammenrühren eine Art Meditation. :)

Heute noch bin ich am Ausprobieren und finde es nicht schlimm, wenn das Shampoo mal zu flüssig wird oder nicht schäumt. Meine Haut und meine Haare danken es mir, sie brauchen und wollen den Industriemüll immer weniger.

Doch bevor du los legst, hier noch ein paar Tipps worauf du achten solltest.

You have no rights to post comments - Wegen Spam mussten wir Kommentarfunktion für Gäste abschalten.